Moodboard oder die Findung des eigenen Stils...

Kreativität fängt  nicht bei Pinterest an

Ich frage mich immer wieder, wie oft sich wohl Paare fragen „was zum …. ist eigentlich ein Moodboard?“ 

Wie schon erwähnt ist Pinterest/ Instagram & Co. prädestiniert  dazu bei Euch eine erstklassige Reizüberflutung auszulösen. Um dem etwas entgegen zu wirken macht es Sinn, Eure Ideen, Vorstellungen und Wünsche zuerst einmal etwas zusammen zu tragen. Ein Moodboard, was Ihr wiederrum bei den genannten Medien findet, sehen selbstverständlich auch wieder wie aus dem Ei gepellt aus. Dies liegt lediglich daran, dass auch die Moodboards in stundenlanger Arbeit von Stilisten gefertigt wurden, um auf Hochglanzmagazinen und diversen Onlineplattformen zu trumpfen. Macht Euch also nicht verrückt, wenn Euer Moodboard nicht so aussieht wie das von XY bei Instagram.

WIKIPEDIA sagt über das Moodboard, ich zitiere:

Das Moodboard ist ein wichtiges Arbeits- und Präsentationsmittel in Kommunikations- und Designberufen. Im Laufe eines Projektes unterstützt es die Entwicklung, die Vermittlung, ggf. den Verkauf und schließlich als Referenz die konzeptgetreue Umsetzung visueller oder visuell darstellbarer Ideen.

OK, also nichts anderes als eine Pinnwand mit Notizen. Also geht es primär erst einmal darum, wie bereits erwähnt, Eure Wünsche, Ideen und Vorstellungen zusammen zu tragen und auf den Punkt zu bringen. Hier wird es vielleicht nicht ganz so hilfreich sein bei Pinterest oder Herr Google „Hochzeit“ einzugeben, es sei denn Ihr seid der Lawine an Millionen von Bildern und Ideen gewappnet. 

Ich würde Euch gerne genau das gleiche empfehlen, was mir vor Jahren bereits mein Lehrer der Herr Küffer an der Schule für Gestaltung geraten hat: „geh mit offenen Augen durchs Leben“. Oder wie ich es sagen würde: geht in einen Baumarkt. Hört sich erst mal komisch an, ist aber sinnvoll. Ein Streifzug durch die Farbenwelt bewirkt Wunder. Nehmt Euch davon ein Paar Muster mit, die Euch gefallen und das wären dann auch die ersten Wegweiser für Euer Board.

Schaut Euch auch in den anderen Abteilungen um. Ich habe schon so viele Gegenstände gefunden, die ich zweckentfremden und somit zu einzigartigen und individuellen Dekorationen gestalten konnte. 

Einen Spaziergang durch den Wald oder Park würde ich Euch ebenfalls ans Herz legen. Und hier wieder der Rat von Herrn Küffer; mit offenen Augen durch die Welt gehen. Trockene Gräser und Blumen sind gerade jetzt in 2021 sehr beliebt und wertet jede Dekoration auf einfache Art und Weise auf.

Zu dem Board hängt Ihr am besten noch Bilder der Location. Passt die Dekoration auch zu Euren Räumlichkeiten, so wird es später umso harmonischer. Dafür nehmt Ihr am besten Farben oder Materialen der Location mit in Eure Dekoration, so wirkt diese später unter Umständen nicht wie ein Fremdkörper im Grossen und Ganzen.

Euer Board hat schon diverse Farb- und Stoffmuster und viele Bilder? Wundert Euch auch nicht, wenn es viel Ähnlichkeit mit Eurer Wohnungseinrichtung hat. Fühlt Ihr Euch an Eurer Hochzeit wie Zuhause: tun es Eure Gäste auch. So möchte ich noch auf einen weiteren Punkt eingehen, der mir sehr am Herzen liegt:

„Trends“ !

Boho, Rustikal Chic, Greenery, Vintage, Shabby Chic, Urban und wie sie alle heißen mögen, lasst Euch nicht von Ihnen verwirren. Wir Dekorateure, Gestalter  und Stilisten müssen dem Kind einen Namen geben und Sie sollen Euch lediglich eine Hilfe sein, keine Vorgabe. 

Gerne verbringen wir, wie viele andere Dienstleister, mal unseren Sonntag mit Fotoshootings. Einmal weil wir bestimmte Vorstellungen haben, die wir gerne umsetzen möchten, oder spezielle Bilder für unsere Werbeauftritte brauchen, oder einfach aus Langweile. Also es ist Euer Tag und diesen dürft Ihr gemeinsam so gestalten wie Ihr es möchtet. Bleibt Eurem Geschmack treu und verstellt Euch nicht an diesem Tag.

Stil ist der Äussere Ausdruck einer inneren Harmonie der Seele