Gemeinsam oder "Deko ist ihr Bereich"

Mädels glaubt mir; MÄNNER KÖNNEN AUCH DEKORIEREN

Ich liebe diesen Punkt und führe diese „Diskussion“ bei jedem ersten Gespräch mit meinen Paaren. Die standard Aussage beim Bräutigam „Deko ist Ihr Bereich“ dann grinst der Mann und zeigt mit dem Finger auf Sie. 

Dann grinse ich, weiß in dem Moment ganz genau, wer von den beiden in spätestens einer Stunde als erster aufspringt, herumwirbelt und die Deko vom gemeinsam errichteten Mustertisch neu ordnet. Sie ihn dann mit Stirnrunzeln von der Seite beobachtet und Ihren Zukünftigen gerade von einer neuen Seite kennenlernt. 

Ha, es ist immer dasselbe und ich Feier es immer wieder aufs Neue, wenn beide gemeinsam und zusammen eine Richtung finden und vor allem den Spaß daran haben. 

Ihr werdet in der Ehe noch viele gemeinsame Entscheidungen treffen müssen, Ein Fest in dieser Größenordnung werdet Ihr wahrscheinlich nie wieder machen  und die Planung wird unter Umständen an Euren Nerven reissen und zerren, da mach ich Euch nichts vor. Aber je entspannter Ihr an die ganze Sache herantretet, mit dem Bewusstsein, dass etwas schief laufen kann und gemeinsam ein Team bildet, umso entspannter wird Eure Hochzeit werden und das kann ich wirklich aus Erfahrung empfehlen.

Also nochmal zurück zum Bräutigam der die Deko gerne der Frau überlassen möchte. Im Grunde möchte jeder Mann mitreden doch keiner traut es sich in dem Moment auszusprechen und denkt er macht seiner Frau mehr Freude wenn er Ihr das Thema überlässt. Aber auch hier kann ich wieder aus Erfahrung sprechen: es entstehen die schönsten Kreationen, wenn beide Ihren Stil beisteuern und  nur so entsteht eine wunderbare Harmonie aus Feminin und Maskulin. Möchte Sie Rosa, wird Er ein zartes Grau beisteuern und es entsteht eine sehr edle harmonische Dekoration. Es wird Euch beide perfekt Wiederspiegeln und Eurem Tag den gewissen Feinschliff geben. Den braucht es, damit Ihr und Eure Gäste Euch voll und ganz wohl fühlen und somit ausgelassen feiern könnt.

Ausnahmen bestätigen die Regel: ein Juni 2018 Brautpaar. Die Braut bekam schon bei dem Wort „Rosa“ das gewisse Glitzern in den Augen und ich merkte schnell, dass ich hier mit Grau nicht sehr weit kommen würde. Irgendwann fragte ich Ihn, was er denn davon hält und ob er damit glücklich ist? Seine Antwort: Das einzig Wichtige ist, dass Sie Ja sagt und wir am Abend verheiratet sind. Das sagte er während er Ihr sehr verliebt in die Augen sah. Was soll ich da noch hinzufügen. Selbstverständlich bekam die Braut alles was Sie sich gewünscht hatte und war an diesem Tag seine Prinzessin und definitiv die glücklichste Braut.

Und zum Schluss noch ein Tip von mir: 

Nun haben wir Frauen aber nur zu oft die Angewohnheit das Thema, welches uns gerade beschäftigt tot zu reden, ohne Punkt und Komma. Nach 12 Jahren kenne ich meinen Mann mittlerweile doch so gut um zu wissen, wann er gerade aufnahmefähig ist und wann ich besser das Thema nicht erwähnen sollte. Achtet auf Euren Partner dass auch Er Spass daran hat oder findet.  Ich würde sogar behaupten, dass es nicht gesund ist, wenn Ihr Euch in der Vorbereitungszeit täglich nur mit einem Thema beschäftigt. Für beide nicht, denn meistens die Frauen fallen nach der Hochzeit in ein Loch und wissen nichts mehr mit sich und der freien Zeit anzufangen. 

Tischdekoration Hochzeit im Vintage Industrial Stil. Mit Messing Kerzenständern, Apothekergläsern und Trockenblumen.